Feldpostnummer 26.748 auf Wache, am 30-10-1944


Liebe Resi!

Will Die einen Samstag schildern, der diesmal aus Wache stehen besteht. Nachdem wir jeden dritten Tag auf Wache gehen müssen, hatte ich aber das Glück Sonntag auf Montag Wache zu schieben. Da war der Ausgang natürlich wieder ins Leere gefallen. Macht aber gar nichts aus, denn man hört von einem Ausgang wirklich nichts als höchstens man geht ins Kino. Es werden aber meistens tschechische Kino gespielt, die es nicht wert sind, dass man sie besucht. Da kannst Du dir alles Schöne herausnehmen von einem Ausgang an einem Sonntag.

Am besten wars wie wir es immer gemacht hatten, dass wir den Sonntag Nachmittag mit Schlaf verbracht hatten, der nur nötig war und ich glaub das war das Beste was wir machen konnten. Meinst nicht auch?

Nun hätte ich auch das Recht von Dir zu erfahren wie Du die Sonntage verbracht hast. Das wollten wir aber lassen, denn soviel Vertrauen hab ich schon zu Dir, dass ich danach nicht fragen brauch was Du da gemacht hast. Darfst aber das nicht falsch auffassen, denn ich kenne Dich dass Du in solchen Sachen sehr empfindlich bist. Ich kann und darf wohl annehmen, dass wir uns jetzt wieder einig sind und mir uns gut verstehn, gell ja.

Haben bis heute noch nichts genaues erfahren, wenn wir abrüsten, aber ich denke es wird nicht mehr lange dauern, dann ist das heissersehnte Wiedersehn da. Stimmts nicht, oder bist Du anderer Meinung?

Es grüsst Dich
Walter