Kirchdorf, am 05-12-1945


Liebste Resi!

Vorallem bist Du aufs Herzlichste gegrüsst. Bin in meinem neuen Heim gut angekommen, und es gefällt mir ganz gut hier, da die Landschaft einen sehr winterlichen Eindruck macht, denn die Berge sind mit Staubzucker bedeckt, und die Witterung ist soweit auch ganz schön. Ja es heisst doch wenn Englein reisen, wird sich das Wetter weisen. Das wirst Du ja gemerkt haben, wenn ich dich zum Tanze abgeholt oder nach Hause begleitet habe, war das Wetter doch immer schön.

Liebste Resi wie geht es dir mit der Gesundheit? Ist der Husten schon gut? Denn dies ist eine sehr unangenehme Krankheit.

Ich hoffe Resi dass Du den 6. Dezember gut überstehen wirst. Ich halt Dir schon den Daumen. Brauchst keine Angst haben Resi. Ich bin im Geist immer bei Dir. Ob Du es bist das weiss ich nicht. Neuigkeit wird sich ja in dieser kurzen Zeit nicht viel ereignet haben. Ich bin ja erst seit Montag in meiner neuen Heimat.

Hier in Kirchdorf gibt es auch nicht viel Neuigkeit als ich Dir schon geschildert habe. Wetter schön, Stimmung mit Liebe kalt. Beende mein Schreiben für heute mit nochmals vielen Grüssen und Küssen.

Dein Bertl

Auf Wiedersehen

Ich bitte wenn möglich um Antwort.