Linz Gugl, am 05-04-1945


Liebe Resi!

Vor allem herzlichen Gruss von Deinem Freund Hans. Teile Dir mit dass ich ich in Linz ganz vergnügt und froh angekommen bin. Kann Dir sagen dass wir wieder einen Angriff hatten. Hat nämlich den Gau ertappt, was war natürlich los, ich konnte nicht nach Hause. Wir hatten keine Minute freie Zeit, denn man musste so schauen dass der Schutt weggeschafft wird. Das waren vergnügte und frohe Ostern, gelt?

Was hast denn Du gemacht an diesen Tagen? Das sind schöne Zeiten mit dieser Kriegslage, dieser hunds. Stalin und Roosevelt wird immer bei uns geflucht.

Letzten Samstag wurden bei uns 4 Amerikaner abgepfeffert. Das ist die einzige Nachricht.

Von unserem Gau wurden 200 Mann in Einsatz geschickt, die bei uns schliefen. Es sind lauter Alte und Junge gewesen. Sie wurden eingezogen und kommen sofort zum Barras ohne abrüsten zu können. Die RAD Kluft mussten sie sich behalten, weil sie keine andere bekommen. Das heisst dass nichts mehr vorhanden ist.

Also ich muss Schluss machen mit dem Schreiben, denn es geht das Papier zu Ende. Ich komme vielleicht am Sonntag nach Hause.

Grüsse an Deine Mutter, Steffi und Mitzi und andere Freundinnen.

Auf Wiedersehen
Dein Freund Hans

Verzeihe meine Schrift!